Windlastmessung

Die Windlast gehört zu den klimatisch bedingten veränderlichen Einwirkungen auf Bauwerke oder Bauteile. Sie ergibt sich aus der Druckverteilung um ein Bauwerk, welches einer Windströmung ausgesetzt ist.*

 

Um Berechnungen über die tatsächliche Einwirkung von derartigen Kräften durchführen zu können werden in letzter Zeit immer mehr Gebäude bzw. Bauwerke mit entsprechnder Sensorik und Erfassungssystemen ausgerüstet.

* Quelle Wikipedia

 

Bei Projekten der Schneelasterfassung wird immer mehr das

Thema Windlasterfassung und Temperaturerfassung angesprochen.

Hier liegt das Interesse auf der Ermittlung dermöglichen Schneeverfrachtung bei

unterschiedlichen Gebäudekonstruktionen, Windstärken und Temperaturen.

 

In der Gabäudekonstruktion integrierte bzw. nachträglich installierte Sensoren werden

die Einwirkungen der Luftbewegungen über längere Zeiträume erfasst und

entsprechend ausgewertet.

Die Auswahl der Sensoren richtet sich nach der Bauwerkskonstruktion und Aufgabenstellung.

 

In dieser Grafik wird die Abhängigkeit des Einflusses von Wind von der  Gebäudehöhe betrachtet.

Literatur [1] DIN 1055-4:2005-03 Einwirkungen auf Tragwerke – Teil 4: Windlasten

 


 

 

Welche Leistungen dürfen Sie von uns erwarten:

  • fachgerechte Aufnahme der Monitoringaufgabe
  • fundamentierte Machbarkeitsstudien und Analysen
  • effiziente Abwicklung und Beratung
  • umfassender Service